Progesteron

 

Bildungsort:

Frau: in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde- in der 2.Zyklushälfte dann auch im Gelbkörper.
Mann: in den Hoden und der Nebennierenrinde

Bei Progesteron ist vor allem das Verhältnis zwischen Progesteron und Östradiol wichtig.

Progesteronmangel/ Östradioldominanz – wichtige Symptome

  • PMS und Eisprungschmerz
  • Zwischen-, Schmier- und sehr starke Blutungen, verkürzte Zyklen
  • Wassereinlagerungen
  • Vermehrtes Fettgewebe, v.a. an Bauch, Hüften und Schenkel “Apfeltyp”
    Konterverlust Taille-Hüfte
  • starkes Schwitzen
  • Schlafstörungen
  • Myome in der Gebärmutter, Zysten in den Brüsten oder in den Eierstöcken
  • verminderte Libido
  • Osteoporose
  • Störungen der Schilddrüsentätigkeit
  • Fehlgeburten
  • Depressive Verstimmungen bis hin zur manifesten Depression, Reizbarkeit
  • Konzentrationsschwäche, Denk- und Merkstörungen
  • Innere Unruhe, Nervosität ( “ich weiß gar nicht, warum ich so unruhig bin”)
  • Wochenbettdepression ( oft durch den Abfall von Progesteron nach der Geburt)
  • Generell Probleme in den Wechseljahren
  • ……